Johanneskirche Zürich

Gottesdienste & Vespern kehren zurück!

Leider ist die Corona-Pandemie nach wie vor nicht ausgestanden und beeinträchtigt unser Leben in allen Bereichen noch stark. Doch es zeichnet sich auch ein Hoffnungsschimmer ab: Der Bundesrat hat für Anfang März gewisse Lockerung der geltenden Einschränkungen angekündigt, die es wohl auch uns erlauben werden, wenigstens zum Teil zu unseren gewohnten Aktivitäten zurückzukehren. Auch wenn wir noch keine grossen Konzerte durchführen oder Chor-Anlässe planen können, werden wir doch zumindest unsere Vespern am Dienstag-Abend um 18.30 Uhr sowie den einen und anderen Gottesdienst wieder feiern dürfen. Wie immer werden wir alles daran setzen, um Ihnen trotz der eingeschränkten Möglichkeiten besinnliche und farbige Feiern im Dialog zwischen Wort, Musik und Kunst zu ermöglichen, natürlich unter sorgfältiger Umsetzung der geltenden Vorschriften und Schutzkonzepte. Die Johanneskirche ist zudem auch weiterhin offen. So ist die spannende Kunstinstallation „Energy - oder das verlorene Paradies“ von huber.huber werktags von 8.30 bis 16.30 Uhr zu sehen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammen zu feiern und für Sie zu musizieren und damit ein Zeichen der Hoffnung zu setzen.

»

«Ein Raum der Ruhe – und das mitten in der Stadt Zürich.»

Unsere weiteren Angebote

Das Angebot der Kinder- und Jugendkirche sowie zur Diakonie finden Sie auf der Kirchenkreis-Website.

Weihnachten in der Johanneskirche

Weihnachtspredigt mit Musik

In der Johanneskirche in Zürich liest Pfarrerin Liv Zumstein Lukas 2,8-16, untermalt von weihnachtlichen Klängen. Sie hören unter anderem «Es ist ein Ros entsprungen» und «Das Neugeborne Kindelein». Es musizieren:

  • Larissa Bretscher, Sopran
  • Laura Binggeli, Alt
  • Zacharie Fogal, Tenor
  • Felix Gygli, Bass
  • Katia Viel, Violine
  • Soko Yoshida, Violine
  • Anna Morozkina, Violine
  • Alex Jellici, Violoncello
  • Marco Amherd, Orgel und Leitung

Den ganzen Adventskalender inkl. aller Bonusbeiträge können Sie hier ansehen.

Unser Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert.

Warum ich die Johanneskirche besuche

«Hier kann ich in der Hektik des Alltags zu mir finden.»

  • «Nach einem langen Arbeitstag kann ich in der Dienstagsvesper zur Ruhe kommen.»
    > Irene Penker

  • «Bei der Johanneskirche gibt es einen Kantor, der wesentlich dazu beiträgt, dass hier die Musik eine grosse Rolle spielt.»
    > Toni Wirz

  • «Die Johanneskirche ist ein Ort, an den ich sehr gerne komme. Speziell die Vesper am Dienstagabend, aber auch die Konzerte von Klassik bis Tango, sind einfach wunderbar.»
    > Riccarda Nebling 

  • «In der Johanneskirche kann ich meine Alltagsspiritualität ausleben und mich mit Gleichgesinnten verbinden. Die Vesper rückt den Tag in ein anderes Licht!»
    > Stefan Hunziker

Interaktiver Rundgang

Die Johanneskirche erkunden

Dienstagsvesper – Musik und Wort in der Johanneskirche

Eine Auszeit vom Alltag finden

Die Dienstagsvesper pflegt die Zwiesprache zwischen Musik und Wort.

Abwechslungsweise erklingt geistliche Chor-, Ensemble- und Orgelmusik aller Epochen und Stile. Die Worte aus Bibel und Gegenwart sprechen von Freude und Sorge, kennen Klage und Lob, menschliche Not und den Mut, ihr engagiert entgegenzutreten. Im Wechsel von Musik, Wort und Stille ist Raum für alle, die kommen.

Wir feiern diese rund halbstündige Vesper jeden Dienstag um 18.30 Uhr in einer Kooperation der Johanneskirche und der Zürcher Hochschule der Künste.

>>> Mehr zu den Vespern

Musik in der Johanneskirche

Musik aus Renaissance, Barock, Romantik und Neuzeit

Vokalensemble Zürich West

Das Vokalensemble Zürich West wurde im Herbst 2015 von Marco Amherd gegründet und gehört zur Kantorei der Johanneskirche Zürich. 2017 hat das Ensemble in der Elite-Kategorie des Schweizerischen Chorwettbewerbs den 1. Preis gewonnen. Im April 2018 gewann es den 1. Preis sowie den Publikumspreis am Montreux Choral Festival.

Für den Film «Zwingli» von Regisseur Stefan Haupt durfte das Ensemble die Chormusik beisteuern. Im Juni 2019 wurde das Ensemble an den renommierten Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf eingeladen.

Unkonventionelle Programme mit anspruchsvoller Chorliteratur haben den Chor innert kürzester Zeit zu einem angesehenen Ensemble der Schweizer Chorlandschaft werden lassen. Das Vokalensemble Zürich West pflegt ein breites Repertoire von Musik der frühen Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Einen Schwerpunkt setzt das Ensemble bei der a cappella-Musik des 20. Jahrhunderts.

>>> Mehr zum Vokalensemble Zürich West

Ensemble Ripieno

Das Ensemble Ripieno wurde 2016 von Marco Amherd gegründet und setzt sich aus rund 24 Sängerinnen und Sängern zusammen. Das Ensemble zeichnet sich durch seinen agilen und transparenten Klang aus und ist der historisch informierten Aufführungspraxis verpflichtet. In Gesprächskonzerten werden den Zuhörern die Werke und Besonderheiten der Instrumente nähergebracht. Seit seiner Gründung widmet sich das Ensemble vor allem den Vokalwerken Johann Sebastian Bachs. Diese werden oftmals durch zeitgenössische Kompositionen ergänzt. Die inszenierte Aufführung der Johannespassion sowie Konzerte mit Bachs Messe in h-Moll waren Höhepunkte der bisherigen Aufführungs­geschichte des Ensembles.
>>> Mehr zum Ensemble Ripieno

Die Johanneskantorei

Die Johanneskantorei ist ein Projektchor, welcher allen Singbegeisterten offensteht. In humorvollen und ungezwungen Proben lernen die Sängerinnen und Sänger ihre Stimme neu kennen und lieben. Zweimal jährlich findet ein Singwochenende statt.

Dazwischen gibt es die Möglichkeit, in kurzen, fünfwöchigen Projekten mitzuwirken und beispielsweise am Offene Weihnachtsingen teilzunehmen. Eine Anmeldung zu den Projekten ist jeweils bis eine Woche vor Probenbeginn per Mail an Marco Amherd möglich.

>>> Mehr Zur JohannesKantorei